Forschungsberichte

Welche Angebote der Familienbildung und Familienberatung gibt es in Deutschland? Wie werden diese Angebote umgesetzt? Und welche Zielgruppen werden damit erreicht?

Für die Studie „Familienbildung und Familienberatung in Deutschland“ für das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) wurde eine Online-Befragung durchgeführt, an der rund 2.200 Einrichtungen der Familienbildung und -beratung teilgenommen haben.

Die Studie fasst unter “Einrichtungen der Familienbildung” die „klassischen“ Familienbildungsstätten, aber auch Eltern-Kind-Zentren, Kinder- und Familienzentren, Familienzentren und Familienstützpunkte mit Angeboten der Familienbildung zusammen. Es wird eine enorme Unterschiedlichkeit der Angebote festgestellt und eine Abgrenzung der Anbieter scheint schwierig.

Verbindend für die hier untersuchten Angebote der Familienbildung ist die grundsätzlich  gleiche Zielsetzung: Die Einrichtungen richten sich grundsätzlich an alle Familien. Die Angebote haben einen präventiven Charakter, sind häufig kostenfrei oder kostengünstig und zeichnen sich durch die Freiwilligkeit der Inanspruchnahme aus.

Familienbildung und -beratung in Deutschland – eine Bestandsaufnahme Juni 2021